Einsatzgebiete des Schröpfens

Anwendungsgebiete der Schröpftherapie

  • Schmerzen im Muskel- und Bewegungsapparat, insbesondere auch Rückenschmerzen
  • Entzündungen
  • Gelenkschmerzen, Arthrose
  • Schwächezustände
  • Kopfschmerzen
  • prämenstruelles Syndrom

Schröpfen und Lymphdrainage

EineLymphdrainage ist besonders wichtig nach operativen Eingriffen. Durch Anregung der Zirkulation im behandelten Gewebe wird mittels Schröpftechnik der Blut- und Lymphkreislauf angeregt und der Stoffwechsel beschleunigt.

 

Schröpfen bei Arthrose

Bei jeder Arthrose ist es wichtig das betroffene Gelenk regelmäßig zu bewegen und zu dehnen, um so eine Versteifung zu verhindern. Durch Schröpfen verbessert sich die Gelenkschmiere und durch pulsierendes Schröpfen wird das Gelenk sanft massiert.Das Knorpelgewebe wird mit neuen Nährstoffen versorgt, das bedeutet:Anregung der Zellaktivität und Abbau von Blockaden.

 

Arztpraxis Dr. med. Susanne Ehmer
Arztpraxis Dr. med. Susanne Ehmer

Sie möchten Kontakt aufnehmen oder einen Termin vereinbaren?

Gerne, klicken Sie hier.