Entgiftungs- und Ausleitungstherapie

Seit jeher ist der menschliche Körper zahlreichen Umwelteinflüssen ausgesetzt - manche sind gut, andere schaden. Der Mensch nimmt wie alle Lebewesen über seine Organe täglich verschiedenste Stoffe auf - auch hier sind manche gut und nützlich, andere schlecht und schädlich. In unserem Bauplan wird diesem Umstand grundsätzlich Rechnung getragen. Der Körper kann mit bestimmten Schadstoffen bis zu einer gewissen Menge ohne Schäden klarkommen; für andere schädliche Einflüsse gibt es zahlreiche Entgiftungsfunktionen des Organismus. All dies funktioniert aber nur, wenn die Mengen schädlicher Substanzen nicht zu hoch sind und wenn die jeweiligen Substanzen nicht ernsthaft schaden oder von den Entgiftungsorganen "verarbeitet" werden können.

 

Entigftung und Ausleitung als Bestandteil der Naturheilkunde

Seit der industriellen Revolution haben die schädlichen Umwelteinflüsse kontinuierlich zugenommen - in einer Geschwindigkeit, an die sich der menschliche Körper nicht so schnell anpassen konnte. Damit einhergehend ist auch die Belastung des Immunsystems durch Umwelteinflüsse fortgeschritten. Dementsprechend ist auch die Anzahl der Erkrankungen, die auf einer übermäßigen Schadstoffbelastung beruhen, gestiegen.

 

Ein ganzheitlicher Heilansatz greift an der Wurzel an und bemüht sich nicht nur um eine Verringerung der Symptome. Dementsprechend ist zunächst eine gründliche Untersuchung erforderlich, oft auch mit der alternativmedizinischen Methode der Kinesiologie. Ist die Ursache identifiziert, so gilt es, diese zu beseitigen. Ein ebenso anschauliches wie klassisches Beispiel hierfür sind uralte Zahnfüllungen mit schadstoffhaltigem Material, das kontinuierlich auf den Körper einwirkt, und das der Körper nicht ohne weiteres aushalten oder abbauen kann.

Symptome die eine Entgiftung und Ausleitungstherapie nahelegen

Symptome, die auf eine behandlungsbedürftige Belastung hindeuten, sind beispielsweise länger anhaltende oder immer wiederkehrende

  • Kopfschmerzen/Migräneschübe
  • Gelenkschmerzen
  • Haarausfall
  • Hautkrankheiten
  • übermäßige Müdigkeit/Ermattung
  • Leistungs- und Konzentrationsschwäche
  • Schlafstörungen

 

Kann der Körper bei einer Schadstoffbelastung diese nicht eigenständig abbauen, so bedarf es der Hilfe von außen. Dies ist Gegenstand der Entgiftungs- und Ausleitungstherapie. Welche Mittel zur Entgiftung eingesetzt werden, hängt insbesondere davon ab, mit was der Körper belastet ist und welche Organe betroffen sind. Oft zur Entgiftung eingesetzte natürliche Substanzen sind beispielsweise Heilerde, Bärlauch, Koriander, Spirulina und Chlorella.

Entgiftung und Ausleitung in Schwabach

Gerne berate ich Sie zur Entgiftung und begleite Sie bei der Identifikation und anschließenden Ausleitung Sie belastender Stoffe - vereinbaren Sie einen Termin in meiner Praxis in Schwabach bei Nürnberg.

Arztpraxis Dr. med. Susanne Ehmer
Arztpraxis Dr. med. Susanne Ehmer

Sie möchten Kontakt aufnehmen oder einen Termin vereinbaren?

Gerne, klicken Sie hier.