Qualifikation / Über mich

Das Studium der Humanmedizin habe ich 1986 in Düsseldorf begonnen und 1994 in Köln mit dem dritten Staatsexamen abgeschlossen. Auslandsaufenthalte führten mich unter anderem nach Mexiko und vor allem nach China, wo ich meinen ersten intensiven Kontakt mit der traditionellen chinesischen Medizin und insbesondere der Akupunktur hatte. In der Schlußphase meines Studiums habe ich eine experimentelle Doktorarbeit begonnen und 1996 mit der Auszeichnung sehr gut den Doktortitel der Heinrich Heine Universität Düsseldorf verliehen bekommen.

 

Nach Abschluß des Studiums habe ich zunächst bis Mitte 1996 die obligatorische Tätigkeit als Ärztin im Praktikum ausgeübt und mich hierbei im Bereich Chirurgie (mit Schwerpunkt Gefäßheilkunde) weitergebildet. Während dieser Zeit habe ich auch den Fachkundenachweis für Ärzte im Rettungsdienst abgelegt und Notarzteinsätze durchgeführt. Nachfolgend war ich knapp zwei Jahre in der inneren Medizin (Schwerpunkt gastro-enterologisch) in einer Klinik tätig.

 

Im Anschluß an meine erste “Babypause” habe ich Mitte 1999 die ärztliche Tätigkeit wieder aufgenommen, diesmal in einer Facharztpraxis für Allgemeinmedizin - dem eigentlichen Ziel meiner Ausbildung. 2001 schließlich habe ich die Prüfung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin absolviert.

 

Insbesondere nach meinem Aufenthalt in China war es für mich selbstverständlich, daß ich meine Aus- und Weiterbildungszeit nicht nur darauf verwendete, die formalen Voraussetzungen für den Facharzttitel zu erlangen. Begleitend hierzu habe ich mich kontinuierlich auch naturheilkundlich fortgebildet. So habe ich die erste Babypause von 1998 bis 1999 genutzt, um bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur eine qualifizierte Akupunkturausbildung zu absolvieren und diese mit dem Diplom A abzuschließen. Seit dieser Zeit gehört die Akupunktur stetig zum Spektrum meiner ärztlichen Tätigkeit.

 

Bereits vor Eröffnung meiner ersten Praxis in Glashütten habe ich neben der ärztlichen Tätigkeit in verschiedenen Allgemeinarztpraxen an einer Vielzahl von Aus- und Fortbildungsveranstaltungen schwerpunktmäßig im Bereich Naturheilkunde mit Erfolg teilgenommen. Hierbei handelt es sich nicht um von der Ärtztekammer verliehene Qualifikationen oder förmliche Zusatzbezeichnungen sondern um verschiedene Aus- und Fortbildungen bei unterschiedlichen anderen, schwerpunktmäßig naturheilkundlichen Vereinigungen und Institutionen. So habe ich beispielsweise eine Ausbildung für die Sunflower Therapie absolviert. Als dreifacher Mutter liegt mir die ganzheitliche Hilfe für Kinder, egal ob hochbegabt, lerngestört oder verhaltensauffällig, besonders am Herzen.

 

Stetige Weiterbildung ist für mich selbstverständlich. Auch in den vergangenen Jahren habe ich mich in der beschriebenen Weise kontinuierlich fortgebildet, während meiner Facharzttätigkeit in Glashütten bis 2015, und auch in der Übergangszeit bis zur Eröffnung der Praxis in Schwabach. Neben der klassischen Schulmedizin lag und liegt der besondere Schwerpunkt meiner Weiterbildung im Bereich von alternativen Heilansätzen, unter anderem in den Bereichen Therapie mit naturidentischen Hormonen, Mikrobiologische Therapie, Mikroimmuntherapie, Ortomolekulare Therapie und vor allem auch in der biologischen Krebstherapie.

 

Der kontinuierliche Austausch mit und das Lernen von gleichartig tätigen Kollegen, beispielswise im Frankfurter Kosilium, ist für mich selbstverständlicher Bestandteil der kontinuierlichen Weiterbildung und Qualitätssicherung. Zur Fortbildung und zum Erfahrungsaustausch besuche ich auch regelmäßig medizinische Kongresse, wie seit vielen Jahren die Medizinische Woche in Baden-Baden (in Deutschland führende Kongreß- und Fortbildungsveranstaltung der naturheilkundlich und komplementär-medizinisch tätigen Ärzte).

 

Die Kombination aus Schulmedizin und Naturheilkunde wird auch zukünftig meine berufliche Tätigkeit und Weiterbildung begleiten.

Aeskulap Stab
Arztpraxis Dr. med. Susanne Ehmer

Sie möchten Kontakt aufnehmen oder einen Termin vereinbaren?

Gerne, klicken Sie hier.